Am Eingang zur Schlucht Vratnik, etwa 3 km von Jelsa entfernt, liegt das Dorf Pitve. Aufgrund seiner ausgesprochen günstigen Lage und den Verteidigungsmöglichkeiten, konnte in Pitve eine jahrhundertelange Architektur eines typischen dalmatinischen Dorfes erhalten bleiben. Pitve wird jeden Besucher mit seinen eng anliegenden Steinhäusern, kleinen Pflastergässchen und Dorfplätzen bezaubern. Hier steckt die Vergangenheit hinter jedem hölzernen Fensterladen und die unbezwingbare Harmonie menschlicher Gestaltung und Natur hinter jedem Fenster. Am Abhang zwischen zwei Siedlungen liegt die Pfarrkirche St. Jakob, die aus dem Jahre 1877 stammt. Von der Kirche hat man einen großartigen Ausblick auf Veliko polje, Jelsa, die Insel Brač, den Kanal von Hvar und das Gebirge auf dem Festland mit der Stadt Makarska. In Pitve können Sie auch während des Sommers und den heißesten Tagen die frische Luft und angenehme Nächte genießen. Ein weiterer Reiz dieses Dorfes ist zudem die reine unberührte Natur, mit der es einträchtig in Verbindung steht. In Pitve beginnt die alte Strasse nach Zavala, die von der Schlucht Klanac über die Serpentinen des St. Anton-Bergs (550 m) und druch einen 1400 m langen Tunnel bis nach Zavala, Ivan Dolac und Sveta Nedjelja auf der Inselsüdseite führt.



Pitve - Unterkunft

Alle Unterkünfte (3)